Archiv der Kategorie: Sammelsurium

Die heilige Barbara von Gorleben

Entwicklungsgeschichtlich gesehen entstand die Großmutter unserer Spezies, die sogenannte Felis silvestris, vor fast 7 Millionen Jahren. Der entsprechende Vorfahr des heutigen Menschen betrat vor ungefähr 40.000 Jahren die Erde. In dieser kurzen Zeitspanne ist es dem Menschen gelungen, unseren Planeten ziemlich zu demolieren. Aber nicht nur das. Die vielerorts heute noch gepriesene Atomkraft hinterlässt radioaktive Abfälle, die ihre tödliche Strahlkraft erst nach einer Million Jahren verlieren. Obwohl das längst bekannt ist, verbuddeln die Menschen mit einem erstaunlichen Mut dieses Zeug in der Erde, beispielsweise in Gorleben, und mit der noch erstaunlicheren Hoffnung, das Gift würde in dieser Zeit nicht zu Tage treten. – Im Endlager Gorleben steht in einer verglasten Nische die Schutzpatronin der Bergleute, die heilige Barbara. Sie wacht da wohl auch über den innigen Wunsch, das Bergwerk würde seine Giftmüllfässer sicher einschließen. Hoffentlich enttäuscht die heilige Barbara nicht. Sie ist nämlich auch die Schutzgöttin der Totengräber.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sammelsurium

Hallo!

Herzlich willkommen auf meiner Homepage! Viel Arbeit liegt hinter mir (und hinter Katja Splichal, die mir freundlicherweise etwas geholfen hat) und nun steht die Seite endlich online!

Sie funktioniert ganz einfach. In der unteren HAUPTSPALTE findet Ihr die einzelnen Einträge chronologisch nach Einstelldatum geordnet wie auf einer alten Papyrusrolle. Auf dem CATWALK rechts könnt Ihr Euch die Inhalte thematisch sortiert anschauen: Bilaterale Beziehungen zeigt Interaktionen von Katzen mit anderen Tieren, in Curiositäten sind Merkwürdigkeiten aus der Kulturgeschichte der Katze versammelt, Familienbande beschäftigt sich mit bemerkenswerten Katzen in Vergangenheit und Gegenwart, im Katzenklo landen Meldungen und Ereignisse, die mich besonders geärgert haben, literarische Brekkies servieren Köstlichkeiten aus der Literatur … und die anderen Rubriken verstehen sich – glaube ich – von selbst. Ein Mausklick (!) auf die Überschriften führt Euch jeweils zur kompletten Meldung.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Surfen und freue mich jetzt schon auf Eure hoffentlich zahlreichen Kommentare, Euer Kater Paul, hier bei seiner Lieblingsbeschäftigung …

3 Kommentare

Eingeordnet unter Sammelsurium

Eine Arche für Katzen in Amsterdam

Weltweit einmalig dürfte eine Einrichtung sein, die in der Amsterdamer Singelgracht 38.G ankert: De Poezenboot ist ein schwimmendes Asyl für heimatlose Katzen, die dort versorgt und vermittelt werden. Längst ist die Einrichtung zu einer Touristenattraktion avanciert und man sollte die Institution, wenn man sie besucht, mit einer Spende unterstützen. http://www.poezenboot.nl/

2 Kommentare

Eingeordnet unter Sammelsurium