Cat_Calendar vom 23. Oktober: Theophile Gautier

Foto von Nadar (1820-1910): Théophile Gautier 1856

Foto von Nadar (1820-1910): Théophile Gautier 1856

Théophile Gautier (* Tarbes 1811, † Neuilly-sur-Seine 1872), dessen 142. Todestag heute im Kalender verzeichnet ist, war ein französischer Schriftsteller mit einer ausgeprägten Zuneigung zu Katzen und ein enger Freund von Charles Baudelaire, der Katzen ebenfalls anhimmelte. In seinem Buch Ménagerie intime (1869) berichtete Gautier ausführlich von seinen Katzen Pierrot, Séraphita und Zizi, die Musik liebten und friedlich mit zahmen Ratten im Haus des Dichters zusammenlebten. Kaum ein anderer Schriftsteller des 19. Jahrhunderts hat so eindringlich die enge Beziehung zwischen Katzen und Dichtern beschrieben. Wie ein Manifest klingt dieser Satz: »Katzen fühlen sich wohl in der Stille, der Ordnung und der Ruhe, und kein Ort ist ihnen gemäßer als das Arbeitszimmer des Literaten.« Katzen wollen nach Gautier: »Ihr Freund sein, niemals aber Ihr Sklave … Die Freundschaft einer Katze zu gewinnen, ist ein heikles Unterfangen. Die Katze ist ein philosophisches Tier, sittsam und gelassen. Sie hat ihre festen Gewohnheiten, liebt Ordnung und Reinlichkeit und verschenkt ihre Zuneigung nicht leichtfertig.«

Viele weitere Hinweise zu täglichen Katzenereignissen und feliden Gedenktagen finden sich übrigens in meinem immerwährenden Katzenkalender: http://www.suhrkamp.de/buecher/mit_katzen_durch_das_jahr-_35950.html

35950_Katzenkalender

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter CatCalendar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s