Ungewöhnliche Tierfreundschaften II

Dieser Blog kümmert sich ja von Beginn an u.a. um ungewöhnliche Freundschaften zwischen Katzen und anderen Tieren. Auf dem Catwalk findet man in der Kategorie Bilaterale Beziehungen allerlei Artikel zu diesem Thema. Am 13. November beispielsweise habe ich einen Artikel über die ungewöhnlichen Freundschaften zwischen Katzen und einem Pit Bull, einer Gorilla-Dame, einem Leguan und einem Berberaffen (Makake) veröffentlicht: http://bit.ly/v0ddkF

Dieser Bericht wurde durch einen Artikel im Magazin der Süddeutschen Zeitung inspiriert, der wiederum auf einem Buch basierte. Nun habe ich das Buch endlich aus Amerika bekommen und das Staunen geht weiter. Hier ist das Titelbild:

Zu dem Buch existiert auch ein kleines Video mit zahlreichen Abbildungen:

In dem Buch wird auch die Freundschaft einer Katze zu einem Kakadu aus Savannah, Georgia, dokumentiert.

© by Elizabeth Ann Sosbe

Nicht minder erstaunlich ist das Bild der Freundschaft einer Katze zu einem Berberaffen (Makake), über die in dem vorangegangenen Artikel schon die Rede war. Dieses Bild wird hier nachgeschoben, weil es nahezu unglaublich ist:

© by Anne Young

Als das Ehepaar Terry und Debra Burns aus Pennsylvania 1994 ein kleines Streunerkätzchen bei sich aufnahm, freute es sich sehr, dass es von dem ebenfalls noch sehr jungen Labrador Cashew akzeptiert wurde, der bereits bei den Burns lebte. Cashew und die Katze Libby lebten einträglich zusammen, ohne sich jedoch besonders nahe zu kommen. Im Alter von zwölf Jahren ließ die Sehkraft des Hundes schnell nach, bis er ganz erblindete. Und dann geschah etwas sehr merkwürdiges. Libby begann damit, sich immer intensiver um Cashew zu kümmern. Schließlich begleitete die Katze den Hund beim Fressen, zeigte ihm Sonnenplätze auf der Veranda und wich nicht mehr von seiner Seite. Die Katze wurde zum Führer des blinden Hundes. Als Cashew im Alter von fünfzehn Jahren starb, suchte Libby immer wieder maunzend ihre gemeinsamen Plätze auf. Den neuen Hund des Ehepaars beachtete die Katze nicht. Es sah so aus, als würde kein anderes Tier Cashew ersetzen können.

© by Deb and Terry Burns

Mark Twain hat eine äußerst seltene Freundschaft zwischen einer Katze und einem Elefanten überliefert. Er hat diese seltsame Koexistenz im Zoo von Marseille beobachtet: »Die Katze hatte die Angewohnheit, über dessen Hinterbeine auf den Rücken zu klettern, um dort in Ruhe zu dösen. Wenn sie dort angekommen war, lagerte sie sich auf ihre Vorderpfoten und schlief den halben Nachmittag in der Sonne.« Mark Twain beobachtete weiter, daß sich der Elefant anfangs noch über die Katze zu ärgern schien, jedenfalls ergriff er sie mit seinem Rüssel und setzte sie damit immer wieder zur Erde nieder. Aber die Katze ließ nicht locker und kletterte erneut auf den Rücken des von ihr gewählten Spielkameraden. Sie legte eine solche Hartnäckigkeit an den Tag, sich ihren Lieblingsplatz zu erobern, daß sie es irgendwann schaffte, den Unwillen des Elefanten zu überwinden. »Danach wurden die beiden untrennbare Freunde. Die Katze tobte oft um die Beine des Riesen umher und spielte mit seinem Rüssel. Manchmal gelangten Hunde in das Gehege, dann verschwand sie schnell auf dem Rücken ihres Kameraden. Immer wieder vertrieb der Elefant die Hunde, was ihre Freundschaft vertiefte.«Es existiert leide keine Fotografie von dieser Freundschaft, wohl aber eines von einer anderen Freundschaft zwischen diesen so ungleichen Tieren, das hier nicht vorenthalten werden soll:

Foto: John Drysdale, Welwyn Garden City, England, 1979

Ein längeres Video erzählt von der ebenfalls ziemlich verblüffenden Freundschaft einer Katze zu einer Krähe. Vor allem im mittleren Teil des Films könnt Ihr Spielszenen mit den beiden sehen, die schon sehr erstaunlich sind:

Und schließlich noch dieses Video von der Freundschaft einer Katze zu einer Ratte. Viel Spaß beim Betrachten!

Advertisements

5 Kommentare

Eingeordnet unter Bilaterale Beziehungen

5 Antworten zu “Ungewöhnliche Tierfreundschaften II

  1. Vielen Dank für diese tollen Bilder. Es ist doch immer erstaunlich, was es doch für Tierfreundschaften gibt.
    Schade, dass sich nicht mal meine beiden Katzen verstanden haben.
    Ich wünsche dir einen schönen 3. Advent

    LG
    Monika

  2. Super Post, ich komme nun regelmaessig

  3. Karin

    Diese Freundschaften finde ich super. Die Menschen könnten viel von den Tieren lernen.

  4. Pingback: Über Katzen und Eulen | Kater Paul

  5. Pingback: Außergewöhnliche Tierfreundschaften - ɱ - ɱag.net

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s