Halle Berry und ihr Kater Play-Doh

Bei den Dreharbeiten zu ihrem Film »Catwomen« war Halle Berry so fasziniert von einem ihrer feliden Filmpartner, dass sie ihn zu sich aufnahm und seitdem mit »Play-doh« zusammenlebt. Wie die New York Post 2005 schrieb, wurde Berry kurz danach in Beverly Hills dabei beobachtet, wie sie für 70 Dollar Anchovis kaufte. Berrys Katze soll verrückt nach dieser spanischen Fischspezialität sein.

Halle Berry und Play-Doh in der Filmszene, in der sie zur Catwomen wird. © by Rex Features

In einem Interview hat Halle Berry gesagt, dass sie vor den Dreharbeiten nie etwas mit Katzen zu tun hatte: »I used to be a dog person. I had dogs my whole life. And in making this movie, I learned to really respect and love cats from the research and work I did with them.« Während sie sich auf ihre Rolle vorbereitete, erlag sie rettungslos dem Kater: »I studied him very much thinking, I’m going to study him and give him back, but I fell so in love in like, one week, that I’m now a cat person. I couldn’t imagine my life without him. I always thought they were majestic and beautiful and sexy and sleek. Mysterious. But I’ve always lived with people who had allergies to cats, so I never could entertain the idea of getting one, because I would have been living alone. And now that I do live alone, it’s a great time to get a cat.«

Halle Berry und Play-Doh. © by Rex Features

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Filmkatzen

Eine Antwort zu “Halle Berry und ihr Kater Play-Doh

  1. hallia

    ich liebe catwoman. und midnight, bzw play-doh is einfach genial 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s