Das erste Pixi-Buch

Hier ist eine besondere Rarität für Freunde bibliophiler Katzenbücher: Das Titelbild des ersten Pixi-Buches aus dem Jahr 1954 mit dem Titel Miezekatzen.

Es beinhaltet zwei herzige Geschichten. Die erste handelt vom Lutsch-Kätzchen, das immer den Daumen im Mund hat, was ihm selbstverständlich abgewöhnt werden soll.

Die zweite Geschichte von Drei kleinen Brüdern strotzt auch nur so von zeitgenössischen pädagogischen Vorstellungen, die zum Glück längst überwunden sind.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Katzenbücher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s