Der Tierfriedhof in Asnières

In der nordwestlich von Paris gelegenen Stadt Asnières, die mit ihren fast 100000 Einwohnern zur Banlieue der Metropole gehört, liegt auf der Ile des Ravageurs der 1899 gegründete, älteste Tierfriedhof Europas. Genaugenommen liegt der älteste Tierfriedhof im Londoner Hyde Park, auf dem von 1880 bis 1915 über 300 Tiere begraben wurden. Aber das waren ausschließlich Hunde, wes- halb man eigentlich nicht von einem Tierfriedhof sprechen kann. Dagegen können in Asnière alle Arten ihre letzte Ruhe finden. So liegt dort auch der zahme Löwe begraben, mit dem die Feministin und Mitbegründerin des Friedhofes (Marguerite Durand, 1864–1936) auf den Straßen von Paris spazierenzugehen pflegte. Neben den zahlreichen und teils bizarren Grabsteinen und Monumenten der Erinnerung kann man auch das Grab einer wackeren mit folgender Inschrift entdecken: »Als alle Menschen schliefen, wachte Pom-Pom und rettete unser Schiff. Wir werden sie nie vergessen! Die dankbare Besatzung der Résistance.« Der Tierfriedhof wurde 1987 unter Denkmalschutz gestellt. Der Fernsehfilm Der Streuner von Angela Graas zeigt den Friedhof (und die auf ihm lebenden Katzen) in ungewöhnlich schönen, intensiven Bildern, und erzählt dabei eine sehr anrührende Geschichte.

 

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Über Katzen

Eine Antwort zu “Der Tierfriedhof in Asnières

  1. Hallo Viktor,

    vielen Dank für diesen tollen Artikel.

    300 Tiere ist schon eine Hausnummer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s