Paul Ensikat

Mein Mensch ist wohl vollkommen verrückt geworden. Er hat mir von der Buchmesse ein großformatiges Buch von Axel Eggebrecht (Katzen) mitgebracht. Das ist erst mal nichts besonderes, denn  ich habe das Buch schon, und zwar die Erstausgabe von 1927 mit den schönen Strichzeicnungen von B.F. Dolbin. Besonders an meinem neuen Buch sind die kongenialen Zeichnungen von Peter Ensikat, der den Text wunderbar illustriert hat.

 

Zeichnung von Peter Ensikat für das Kapitel »Mutz und Pimsel«

 

Das Verrückte ist aber, dass mein Mensch mir die Vorzugsausgabe mitgebracht hat, in Leder gebunden, Auflage 25 Exemplare und mit einer aquarellierten Original-Federzeichnng von Peter Ensikat versehen. Und hier ist die Originalzeichnung:

Da kann ich nur ganz laut schnurren …

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Katzenbücher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s