Schiffskatzen

 

Ein namentlich unbekannter Schiffskater auf der Yacht »Morning«

 

Ich liebe meine weitgereisten Freunde, die Schiffskatzen. Aber das Leben der Schiffskatze war schon immer gefährlich. Der Katzenfreund Vicomte de Chateaubriand fuhr 1791 nach Nordamerika und interessierte sich dabei sehr für den Schiffskater Tom, der zu diesem Zeitpunkt schon zweimal die Welt umrundet und einen Schiffbruch auf hoher See überlebt hatte, indem er auf ein schwimmendes Faß kletterte, von dem er schließlich gerettet werden konnte. Vielleicht hat der Schriftsteller Joseph Conrad diese Geschichte auch gekannt, denn er erwähnt einen gleichnamigen Kater ausführlich in seinem Roman Der Nigger von der Narzissus. Das Schiff geriet in einen fürchterlichen Orkan. Nachdem sich die See beruhigt hatte, war es erheblich beschädigt, die Vorräte verschwunden und die Habseligkeiten der Matrosen über Bord gegangen oder arg demoliert. Grund zur Freude gab lediglich der Schiffskater Tom, der zur Überraschung aller plötzlich auftauchte. »Die Katze kam irgendwo heraus und wurde mit Hallo begrüßt. Man reichte sie von Hand zu Hand, streichelte sie und gab ihr Kosenamen. Sie fragten sich, wo die Katze wohl den Orkan ›abgeritten‹ habe, und diskutierten darüber. Zwei Mann brachten eine Pütze Frischwasser herein, und alle drängten sich um sie herum. Aber Tom zwängte sich miauend und mit gesträubtem Fell vor und trank als erster.«

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Über Katzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s