Trim, der Kater von Matthew Flinders (Schiffskatzen 5)

Schiffskater Trim - Skulptur von John Cornwell vor der Mitchell Library in Sydney

Trim (* Indischer Ozean 1799, † Mauritius 1803) wurde auf dem Weg vom Kap der guten Hoffnung nach Australien an Deck des Schiffes HMS »Reliance» geboren und begleitete den englischen Forscher Matthew Flinders auf mehreren Entdeckungsreisen. Er lernte schon als kleiner Kater schwimmen und ging mehrfach über Bord, konnte aber jedes Mal mit einem dicken Tau gerettet werden, an dem er wieder auf das Deck zurückkletterte. Am 17. August 1803 erlitt Matthew Flinders auf dem Rückweg nach England vor der mauretanischen Küste Schiffbruch. Flinders und Trim wurden zwar gerettet, gerieten aber unter Spionageverdacht und in französische Gefangenschaft. Vierzehn Tage nach der Inhaftierung verschwand Trim für immer – obwohl intensiv nach ihm gefahndet und in einer Zeitungsannonce eine hohe Belohnung für sein Auffinden ausgesetzt wurde. Matthew Flinders war untröstlich und machte schwarze Sklaven, Catophagis [Katzenfresser], für den Tod seines Katers verantwortlich. Die Wahrheit kam jedoch nie ans Licht. Matthew Flinders verfaßte diesen Nachruf auf seinen Liebling: »In Erinnerung an Trim, den auffälligsten seiner Rasse, einen liebevollen Freund, treuen Diener und das beste aller Geschöpfe. Er reiste um die Welt und kam bis nach Australien, das er umrundete. Seinen Mitreisenden war er eine immerwährende Freude und ein ständiges Vergnügen. Auf seiner Rückkehr nach Europa erlitt er vor Mauritius 1803 Schiffbruch. Er kam mit dem Leben davon und fand Zuflucht und Rettung auf der Insel, wo er allerdings gegen jedes internationale Recht und alle humanitären Grundsätze aus nationalistischen Gründen von den Franzosen verhaftet und ins Gefängnis gesteckt wurde. Und wo er leider seinen überaus nützlichen Lebensweg beenden mußte. Für sein viel zu frühes Ableben sind die Katzenfresser dieser Insel verantwortlich. Wie oft durfte ich seine spielerische Ausgelassenheit mit Entzücken betrachten, seine außergewöhnliche Intelligenz mit immer neuer Überraschung bewundern: niemals wird es wieder einen wie ihn geben! Trim wurde 1799 im südindischen Ozean geboren und starb wie beschrieben 1804 auf Mauritius. Friede seiner Seele und Ehre seinem Andenken!«

Zwischen Parlament und Botanischem Garten kann man in der Mitchell-Sammlung der Staatsbibliothek von New South Wales in der Macquarie Street (Sydney) eine Bronzestatue des Schiffskaters Trim bewundern. Sie wurde 1996 auf einem Fenstersims aufgestellt, von dem die Plastik auf die Statue von Matthew Flinders herabschaut, dem menschlichen Lebens- und Leidensgenossen des Katers. Zur Einweihung von Trims Denkmal spielte eine Marine-Kapelle für 400 Ehrengäste. Seitdem ist Trim das Maskottchen der Bibliothek, sogar eines der beiden Museums-Cafés ist nach ihm benannt.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Familienbande

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s