Gipfelstürmer 2

Ich habe hier vor einer Woche unter dem Titel »Tomba der Gipfelstürmer« von einem erstaunlichen bergsteigenden Artgenossen berichtet. Nun ist zu ergänzen, dass mindestens zwei weitere Katzen sicher dokumentiert sind, die ebenfalls ihrer Liebe zum Bergsteigen nachgegangen sind. Die namentlich leider nicht bekannte Katze des Hüttenwartes auf dem Theodulpaß bestieg einmal ganz allein den Gipfel des 4.165 m hohen Breithorn. Sie ließ sich dort von einer Bergsteigergruppe füttern und machte sich anschließend wieder auf den Rückweg ins Tal.

Mitza, eine andere Katze aus dem Walis, tauchte eines Tages in der Hörnlihütte auf, dem Ausgangspunkt zur Besteigung des Matterhorns und machte sich dort beliebt, weil sie die Mäuse in der Hütte vertilgte. Eines Tages aber war sie verschwunden und wurde schließlich von einer Gruppe bei der Solvay-Hütte gesichtet, einer kleinen Schutzunterkunft des 4.478 m hohen Matterhorns. Die Bergsteiger beobachteten, wie Mitza auf dem Felsgrat bis zum Gipfel des höchsten Berges der Alpen kletterte und sich dort neben dem Gipfelkreuz niederließ. Den Rückweg legte sie im Rucksack eines italienischen Bergführers zurück.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Familienbande

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s