Eine sprechende Katze

2009 gestaltete erstmals ein ausländischer Künstler den Deutschen Pavillon auf der Biennale in Venedig, der 1964 geborene Brite Liam Gillick. Seine Installation bestand (verkürzt gesagt) im Aufbau einer Küche. Im Zentrum des Kunstwerkes stand die auf einem Küchenschrank hockende ausgestopfte Katze, die zu den Ausstellungsbesuchern sprach. »Wie würden Sie sich verhalten? Eine Küchenkatze spricht.« lautete der Titel der Installation. Auf die Idee der sprechenden Katze war Liam Gillick nach monatelangen Vorbereitungen in seiner eigenen Küche gekommen, wo er von der Katze seines Sohnes umschlichen und bei der Arbeit gestört wurde.

Link zu einem Text von Liam Gillick »Eine Küchenkatze spricht«: http://bit.ly/bl3NfU

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter KunstKatzen

Eine Antwort zu “Eine sprechende Katze

  1. Marina C. Watteck

    Das ist ein ganz zauberhafter Blog – ich bin begeistert. Vielen Dank dafür.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s