Die heilige Barbara von Gorleben

Entwicklungsgeschichtlich gesehen entstand die Großmutter unserer Spezies, die sogenannte Felis silvestris, vor fast 7 Millionen Jahren. Der entsprechende Vorfahr des heutigen Menschen betrat vor ungefähr 40.000 Jahren die Erde. In dieser kurzen Zeitspanne ist es dem Menschen gelungen, unseren Planeten ziemlich zu demolieren. Aber nicht nur das. Die vielerorts heute noch gepriesene Atomkraft hinterlässt radioaktive Abfälle, die ihre tödliche Strahlkraft erst nach einer Million Jahren verlieren. Obwohl das längst bekannt ist, verbuddeln die Menschen mit einem erstaunlichen Mut dieses Zeug in der Erde, beispielsweise in Gorleben, und mit der noch erstaunlicheren Hoffnung, das Gift würde in dieser Zeit nicht zu Tage treten. – Im Endlager Gorleben steht in einer verglasten Nische die Schutzpatronin der Bergleute, die heilige Barbara. Sie wacht da wohl auch über den innigen Wunsch, das Bergwerk würde seine Giftmüllfässer sicher einschließen. Hoffentlich enttäuscht die heilige Barbara nicht. Sie ist nämlich auch die Schutzgöttin der Totengräber.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sammelsurium

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s