Juan Díaz Canales und Juanjo Guarnido

Im November 2000 erschien mit dem Titel Irgendwo zwischen den Schatten der erste Band der inzwischen mit zahlreichen Preisen überhäuften Serie Blacksad von Juan Díaz Canales (*1972) und Juanjo Guarnido (*1967). Die beiden Spanier arbeiten hauptsächlich im Kreativbereich für den Animationsfilm, was man Blacksad auf den ersten Blick ansieht. Die Serie um den Privatdetektiv Blacksad ist im Amerika der 40er oder 50er Jahre angesiedelt und im Stil des Film Noir gezeichnet. Blacksad ist ein großer Kater im Trenchcoat, auch die anderen Charaktere agieren wie Menschen, sind aber Tiere. Alle Polizisten sind beispielsweise als Hunde dargestellt. Die drei bisher erschienenen Bände handeln von einem Auftragsmord in der Upper Class, von Rassenhaß und den Verfolgungen linker Intellektueller in der McCarthy-Ära. Blacksad besticht neben den spannenden Kriminalgeschichten und den Möglichkeiten der Charakterisierung der Akteure durch Tiergestalten vor allem durch seine filmischen Blickwinkel. Jede Seite ist anders aufgeteilt, Totale, Halbtotale und Detailaufnahmen lösen einander ab, ständige Perspektivwechsel betonen die filmische Konzeption der Serie. Die Zeichnungen sind bis ins kleinste Detail ausgeführt und suggerieren trotz des tierischen Personals ein realistisches Ambiente.

Blacksad: »Irgendwo zwischen den Schatten« © by Carlsen Verlag

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter ComicCats

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s