Hanna Johansen: »Ich bin hier bloß die Katze«

Sehr genaue Blicke auf die Menschen und ihr manchmal unverständliches Treiben wirft die Hauskatze Isebill in ihrem Bericht mit dem bescheiden auftretenden Titel »Ich bin hier nur die Katze«, den die Autorin Hanna Johansen freundlicherweise für den Deutschen Taschenbuch Verlag aufgeschrieben hat. Isebill läßt kaum eine Pannensitiuation aus und plädiert im Kern für eine distanzierte Nähe zu den Menschen: »Ehrlich, ich habe nichts gegen Weihnachten. Sollen sie es doch feiern. Aber ich möchte damit lieber nichts zu tun haben.«

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Katzenbücher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s